25.09.2018 - AQURIUM ODER WASSERBETT - GUT VERSICHERT?

Wer sich Fische als Haustiere hält oder auf ein bequemes Wasserbett nicht verzichten möchte sollte seine Versicherungen überprüfen, da die Standardversicherungen meist nicht ausreichend sind und entsprechende Schäden nicht abdecken.

Sollte die Waschmaschine mal kaputt gehen, zahlt im Falle eines Wasserschadens in aller Regel die Haftpflichtversicherung. Anders sieht dies bei Schäden durch ein defektes Aquarium oder Wasserbett aus. Mieter sollten im Vorfeld auf einen ausreichenden Versicherungsschutz achten. Denn kommt es zu einem Wasserschaden ist dieser durch Standardpolicen nicht immer abgedeckt. Der Mieter muss sich bereits im Vorfeld im eine entsprechende Versicherung kümmern. Deckt die Versicherung den Schaden nicht, muss der Mieter als Verursacher diesen selber zahlen. Und das kann schnell teuer werden. 

Anders sieht es aus, wenn der Wasseranschluss der Waschmaschine defekt ist. Für Schäden an der Einrichtung in der darunterliegenden Wohnung kommt die Privathaftpflichtversicherung auf. für Schäden am eigenen Mobiliar die eigene Hausratversicherung. 

Und Schäden am Gebäude wie etwa die durchweichte Geschossdecke sind durch die Wohngebäudeversicherung des Eigentümers gedeckt.